Nachhaltigkeit vorleben - oder warum manche Blogs einfach nur nerven

 

Hallo, leben Sie nachhaltig?

Also ich meine so richtig? Immer? Ausnahmslos?

Toll - Gratuliere. Ich nämlich nicht.

Wenn man sich manche Blogs so anschaut, bekommt man total oft den Eindruck, dass diese Familien total durchorganisiert sind, niemals bockige Kinder haben, in einem Zuhause wohnen, dass einem Katalog entsprungen sein könnte, ihre Kinder nur die teuerste Biokleidung tragen und nur mit nachhaltigem  Holzspielzeug spielen, die Duschgele sind natürlich vegan und zum Frühstück gibt es Green Smothies mit Chiasamen.

BAM - wääähhhh ! Absoluter Blödsinn. Ganz ehrlich. Warum verstellen sich so viele Blogger?


Da wirbt jemand für teure Biokinderkleidung, die zugegebener Massen sehr hübsch ist, ich aber bezweifle, dass diese Mama diese Kleidung auch so kaufen würde
 Es ist für mich nicht zu erklären, wie jemand immerzu betont, wie wichtig nachhaltige Kindermode und Spielzeug usw nicht wäre, und fast noch im selben Atemzug erzählt, dass man 3 Kinderwägen für 1 Kind hat.

Da frag ich mich wo da die Nachhaltigkeit bleibt??


Ja ich gebs zu, bei uns gibt es auch mal Fast Food, meine Duschgele sind nicht ausschließlich Vegan und zum Frühstück gibt es bei mir statt Chiasamen eher Pancakes, ich fahre gerne und viel Auto, sehe fern und meine Kinder dürfen auch mal einen Zeichentrick schauen, ich kaufe auch Dinge, die in Plastik verpackt sind, ich bade jeden Tag und meine Kinder haben auch Spielzeug aus Plastik :-D

Muss ich mir jetzt Sorgen machen, wenn ich als Blogger so sein möchte wie ich bin?

Muss ich immer alles tun, nur um gut dazustehen? Eindruck zu hinterlassen?


Nehmen wir also mal an, ich müsste.


So nun wäre also wie folgt:
Das Auto muss weg. Ist ja schrecklich für die Umwelt und Benzin kostet ja auch. So schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.
Ich schaffe mir also so ein Fahrrad an, wo man vorne 3 Kinder mit transportieren kann, fahre täglich 15 Kilometer zum Lebensmitteleinkauf zum Bioladen. Warum auch nicht? Ist sicher total entspannend so mit den 3 Jungs durch das Ländle zu fahren und seine Einkäufe in den Bioläden zu erledigen.

Außerdem kaufe ich natürlich nur saisonale österreichische Lebensmittel. Was mein Kind du möchtest gerne Bananen? Tut mir leid, die wachsen nicht in Österreich.

Als nächstes gehe ich nun also in ihre Kinderzimmer, sortiere all das Spielzeug aus, dass nicht pädagogisch hochwertvoll und nachhaltig ist, danach kommt alles aus dem Kleiderschrank weg. Ist ja keine Biokleidung.

Meine Wohnung wird sowieso komplett verändert und ALLES erstrahlt nun in schwarz und weiß. Farben gibt es ab sofort nur bei der Kinderkleidung und dem Holzspielzeug.


*lach :-D



Nein, also das wäre nicht ich. Auch wenn ich wirklich gerne blogge, und es auch bestimmt noch eine Weile machen werde, werde ich mich trotzdem hoffentlich nicht total verändern und meinem eigenen ICH treu bleiben.

Wenn also jemand ein Problem damit hat, nur zu, es gibt bestimmt genügend andere Blogger, die sich gerne verstellen, nur um Nachhaltigkeit vorzuzeigen.

Wenn ich etwas tue, dann aus Überzeugung und dem bleibe ich treu.


Natürlich ist der Artikel etwas überspitzt und man muss ihn auch mit einem zwinkernden Auge lesen, dennoch brannte mir dies seit einigen Tagen auf der Zunge.


bis bald meine lieben
eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)