Pre oder 1ner Milchnahrung - welche ist die richtige?

Wenn man nicht stillen kann oder möchte, stellt man sich die Frage welche Milchnahrung man füttern soll.

Pre oder 1? HA oder AR? Was bedeutet was?


Ich möchte euch heute ein wenig Licht ins Dunkle bringen. Und euch die wichtigsten Fakten aufzeigen.



Was ist eine HA-Nahrung?
Milcheiweiß kann ein entscheidender Faktor für das Auslösen von Allergien sein. Bei HA-Nahrungen wird durch ein spezielles Herstellungsverfahren das Eiweiß der Milch so aufgespalten, dass Eiweißbausteine entstehen, die der Organismus des Babys als weniger fremd empfindet. Dadurch helfen HA-Nahrungen, das Risiko von Allergien zu vermindern.

Entscheidend für den Erfolg ist hierbei, dass Sie in den ersten 4 bis 6 Lebensmonaten konsequent bleiben. Schon kleinere Mengen Säuglingsmilchnahrung mit normalem, nicht gespaltenem Eiweiß können zu einer Sensibilisierung führen und so die Vorteile einer allergenarmen Ernährung gefährden.


Was ist eine AR-Nahrung?
Diese Nahrung verhindert den Rückfluss in die Speiseröhre.

AR-Spezialnahrung wird hochwertiges Johannisbrotkernmehl zugesetzt. Dieser natürliche Quellstoff macht die Nahrung besonders sämig und sorgt dafür, dass sie besser im Magen bleibt. Damit wird der Rückfluss in die Speiseröhre vermindert (Anti-Reflux).


Pre-Nahrung:
Pre-Nahrung ist der Muttermilch am ähnlichsten. Sie ist dünnflüssig und für die ersten Wochen, neben der Muttermilch, die wohl bestgeeignete Milch für neugeborene Babys, meiner Meinung nach.

1er-Milchnahrung:
1er Nahrungen sind sämiger und somit länger sättigend. Die Nahrung verweilt länger im Magen, da sie neben Milchzucker auch Stärke enthält.


Viele stellen sich die Frage, ob sie von Pre auf 1ner Nahrung umstellen sollen, wenn ihr Baby schlecht zunimmt. Meiner Meinung nach NEIN.

Oft empfehlen Kinderärzte, bei schlechter Gewichtszunahme, lieber 1er-Milch zu geben, damit die Babys schneller und besser zunehmen. Da jedoch beide „Milcharten“ ca gleich viele Kalorien enthalten (70kcal je 100ml) und der Unterschied allein in der Verweildauer im Magen liegt und eine 1er Nahrung langsamer verdaut wird, ist dieser Rat definitiv nicht zielführend.  

Durch die langsamere Verdauung, verlängern sich die Abstände ziwschen den Mahlzeiten und das Kind wird weniger Nahrung (bei gleicher Kalorienzahl) zu sich nehmen. Daher ist es bei schmalen Kindern, die möglichst zunehmen sollen, immer sinnvoll, Pre statt 1er Milch zu geben.

Anders rum rate ich Mamas, von eher "stämmigeren" Babys eher die 1e Milch zu füttern, denn wie schon oben geschrieben, verweilt die Milch länger im Magen und somit nehmen die Babys weniger Kalorien zu sich.


Soll ich auf eine 1er Nahrung umstellen, wenn mein Baby nicht satt wird?

Meist verstehen Eltern unter „nicht satt“ sein, wenn ihr Baby häufig trinken möchte. Dies ist jedoch für Babys vollkommen normal und Abstände von 4 Stunden zwischen den Mahlzeiten eher die Ausnahme.


Solange Ihr Baby nicht mehr als 1000ml in 24 Stunden zu sich nimmt, ist Pre Nahrung der „artgerechte“ Muttermilch Ersatz. Wenn das Baby jedoch über einen Zeitraum von mehr als 2 Wochen mehr als etwa 1000 ml in 24 Stunden Anfangsmilch Pre trinken möchte, kann eine 1er Nahrung durchaus sinnvoll sein, um den Magen nicht auszudehnen und die Nieren nicht unnötig zu belasten.

Nun stellt sich natürlich noch die Frage, welche Marke die beste ist.
Grundsätzlich ist meine Meinung dazu, dass das teuerste nicht immer das beste ist. Das Baby sollte die Milch gut vertragen, es bringt ja nichts dem Baby das teure Aptamil zu füttern, wenn es davon Bauchweh bekommt. Im Zweifelsfall einfach mal diverse Testberichte lesen und dann entscheiden.

Aber allgemein kann ich sagen, dass ich bei meinen Kindern mit Hipp und Beba sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

War die Entscheidung welche Milchnahrung ihr füttern sollt, schwer für euch? Habt ihr auch mal schlechte Erfahrungen mit der Verträglichkeit gemacht?

Schreibt mir doch gerne in die Kommentare und wir tauschen uns darüber aus.


Bis bald,
eure Steffi





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)