Mini American Lemon Pie - Rezept und Anleitung

Heute habe ich einen tollen Gastbeitrag von Michaela für euch. Sie ist 35 Jahre alt und lebt zusammen mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Österreich. Sie liebt es zu backen und zu kochen außerdem probiert sie immer gerne neue DIY Ideen aus. Das alles teilt sie auf Ihrem Blog Mumshappylife. Schaut doch mal bei ihr vorbei.

Michaela verrät uns heute  ein tolles Rezept - vielen Dank nochmal dafür!

******

In den USA sind Pies weit verbreitet. Man den Boden oder bereits fertige Pies bereits im Supermarkt kaufen.

Hierzulande haben wir diesen Komfort nicht, aber nachfolgendes Rezept zeigt euch, wie ihr den knusprigen Boden mit der zitronig-erfrischenden Füllung und das knusprig-süße Baiser selbst herstellen könnt.


American Lemon Pie


Personen:        16 Stück in Muffingröße
Zeit:                90 Minuten, ohne Abkühlen
Schwierigkeit:   etwas aufwendiger





Zutaten für den Boden:

175 g Mehl
100 g Butter, direkt aus dem Kühlschrank
20g Staubzucker
1 Eigelb
1 EL Eiswasser




Zubereitung:

Das Mehl und den Staubzucker in einer Schüssel mischen.




Die Butter Stückchenweise dazu geben und mit den Fingern alle Zutaten zerkrümeln und vermengen.





Anschließend das Eigelb und 1 EL Eiswasser hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.




Ein Muffinblech gut ausfetten oder mit einem Backspray einsprühen.




Das Backrohr auf 200°, Ober- und Unterhitze, vorheizen.

Den Teig zwischen Backpapier oder einem Gebrierbeutel ausrollen.
So verhindert man, dass der Teig brüchig wird - auf einer bemehlten Arbeitsfläche würde der Teig risse bekommen und immer wieder zerbröseln.

Mit einem Kreisausstecher - ich habe hier einen Portionierring genommen - die Form des Muffinblechs ausstechen. Es ist wichtig, dass ein kleiner Rand bleibt, wenn ihr den Teig in die Form legt.





Im Muffinsblech positionieren und mit einer Gabel leicht einstechen, damit die warme Luft beim Backen entweichen kann.




Papiermuffinförmchen auf die Böden verteilen und Reis, Erbsen oder Bohnen zum Blind backen darauf verteilen.





Die Böden ca. 10 Minuten backen.

Die Böden vorsichtig aus der Form lösen. Am Einfachsten geht es, wenn man ein Brett auf das Muffinsblech legt und das Blech umdreht. Die kleinen Förmchen sind sehr zerbrechlich solange sie noch warm sind.




In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten.


Zutaten für die Zitronencreme:

2 EL Speisestärke
125 g Zucker, fein
abger. Schale von 2 Zitronen
Saft von 2 Zitronen
Saft von 2 Orangen
85 g Butter
3 Eigelb
1 ganzes Ei


Zubereitung:

Die Speisestärke und den Zucker in einen Kochtopf geben.
Die Zitronen und Orangen auspressen und mit Wasser auffüllen - bis zu einer Gesamtmenge von 325ml.

Die Flüssigkeit in den Kochtopf füllen und aufkochen.
Mit einem Schneebesen regelmässig umrühren.

Vom Herd nehmen und die Butter stückchenweise einrühren.
Die Eigelb mit dem Ei verqirrlen und unter die Zitronenmasse rühren.

Alles nochmals kurz aufkochen und beiseite stellen.

Zutaten Baiserhaube:
4 Eiweiß
200g Zucker
1 Prise Salz
Zubereitung:

Das Eiweiß mit der Prise Salz mit dem Mixer steif schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen.


Zusammensetzung:

Das Backrohr auf 100°, Heißluft, vorheizen.

Die Teigböden mit jeweils 1 1/2 EL Zitronencreme füllen und mit Baiser bestreichen.






Das Baiser lässt sich auf die Lemon Pies am einfachsten verteilen, wenn ihr den Eischnee in einen Spritzbeutel füllt und die Masse langsam von außen nach innen aufdressiert.

Die Mini American Lemon Pies ca. 1 Stunde backen.
Das Baiser soll schön langsam trocknen - am Besten einen Kochlöffel in die Backofentür klemmen.





Die Mini American Pies gut auskühlen lassen - erst dann genießen!
 
Viel Spaß beim nachbacken!

1 Kommentar:

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)