Unser Wochenende - Ein Ausflug auf den Großglockner

Unser Wochenende begann dieses Mal ganz früh am Samstagmorgen. Bereits um 7 Uhr brachen wir auf, denn wir hatten ein tolles Ziel. Wir wollten zusammen mit den Jungs den höchsten Berg Österreichs unsicher machen - den Großglockner.

Habt ihr gewusst, dass man den Großglockner mit dem Auto befahren kann? Auf der Großglockner Hochalpenstraße gibt es so viel zu entdecken. Meine Jungs kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus und auch ich finde diese gewaltige Natur wirklich sehr beeindruckend.


Gleich zu Beginn eins der Highlights der Jungs. Es war Almabtrieb und die geschmückten Kühe gingen bergabwärts genau an unserem Auto vorbei. Wirklich toll zu sehen, wie schön geschmückt die Tiere da hinunter ins Tal gebracht werden.


Das Wetter war wirklich traumhaft - strahlender Sonnenschein.

Irgendwie plagte mich in den letzten Wochen so das Fernweh, aber diese Aussicht hier hat mir gezeigt, wie schön es doch auch hier in Österreich sein kann.



Das tolle an der Großglockner Hochalpenstraße ist, dass es verschiedene Stationen gibt, bei denen man Halt machen kann.

Es gibt so tolle Spielplätze für die Kinder, wo sie sich dann auch ein wenig austoben können, damit dann die Weiterfahrt wieder besser klappt.







Nach dem kurzen Stopp mit Toilettenpause und Spielplatzgetobe ging es weiter mit der Fahrt ganz nach oben.

Dabei habe ich diesen wundervollen Wasserfall entdeckt und mit der Kamera sogar einen kleinen Regenbogen einfangen können.

Das Wasser ist übrigens eiskalt und richtig schönes klares Gebirgswasser.


Ganz oben angekommen ging es für uns ins Parkhaus. Ich war mächtig beeindruckt, was man in so einer Höhe noch alles bauen kann. Wir haben, auf Wunsch der Kinder, ganz oben geparkt.

Ist dieser Ausblick nicht der Hammer? Ich muss zugeben - ich hab mich ein klein wenig in die Berge verliebt.




Mittlerweile war es Zeit für das Mittagessen, also gingen wir ins Restaurant.


Danach versuchten wir auf der großen Aussichtsplattform Murmeltiere zu sichten, aber leider hatten wir kein Glück dabei. Die Jungs waren daher ein wenig enttäuscht, denn sie hatten sich schon sehr auf die süßen Tiere gefreut.





Das hier ist übrigens mein Lieblingsbild. Als Christopher durch das Fernrohr guckte, meinte er freudestrahlend: Mama ich kann bis in das Weltall schauen, denn im Himmel sind wir ja schon.

Er war so beeindruckt von der Höhe, dass er mir immer wieder sagte, dass es so schön hier oben ist, weil der Berg so hoch bis in den Himmel ist.



Danach ging es für uns wieder zurück.


Aber wir machten noch viele Zwischenstopps, schauten uns Ausstellungen an, suchten Murmeltiere und besuchten weitere Spielplätze.




 

Diese Kulisse hinter dem Spielplatz - für mich ein wirklich wahnsinnig schöner Ausblick.


Das kalte Gebirgswasser auf dem Spielplatz, war uns eine willkommene Abkühlung, denn mittags war es schon ganz schön warm.





Danach gingen wir noch zu einem kleinen See und wanderten hier ein wenig umher.





Überall erblickten wir noch Kühe und auch Schafe. Die Tiere sahen so zufrieden aus hier oben. Ich glaube denen tut die Höhenluft auch wirklich gut.




Bevor es ganz nach unten ging durften sich die Jungs nochmal richtig austoben. Wir genoßen ein kaltes Getränk.





Die Steine an der Nordseite fand ich besonders schön. Hier mussten wir nochmal einen kurzen Stopp für Fotos machen.

Hat von euch schon einmal jemand Urlaub in den Bergen gemacht? Irgendwie würde mir das glaube ich auch gefallen. Es wäre jedenfalls mal eine Abwechslung zum jährlichen Strandurlaub.







Ein wirklich gelungener Ausflug. Falls euch dieses Ausflugsziel auch interessiert, dann schaut doch mal HIER, da findet ihr noch viele weitere Infos.


Am Abend fielen die Jungs dann wirklich sehr müde ins Bett, mein Mann war noch bei Bekannten eingeladen und ich genoss einen ruhigen Abend vor dem Fernseher - das muss auch mal sein. :-)

*****

Am Sonntag fuhren wir nach dem Frühstück zum schwimmen.





Sebastian war allerdings Mittags dann schon sehr müde, da er an diesem Sonntag schon um 5 Uhr morgens aufgestanden war.





Nach dem Mittagessen spielten die Jungs dann noch etwas im Sand, bevor wir dann nach Hause fuhren.


Zuhause erledigte ich dann noch ein wenig Hausarbeit, die Jungs spielten mit dem Papa und abends fielen wir dann alle ziemlich müde in unsere Betten. :)


Was habt ihr dieses Wochenende so gemacht? Wart ihr schon mal mit euren Kindern in  den Bergen unterwegs?

Alles liebe
 
eure Steffi

1 Kommentar:

  1. Sehr cooles Ausflugsziel. Wäre nie auf Idee gekommen da mit den Kindern hinzufahren.

    Werd mir das aber auf jeden Fall mal anschauen.

    danke dir - ich liebe deinen Blog.

    Bussi ��

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)