10 Dinge, die jede Mutter googelt

Jede Mutter ist im Laufe ihrer Schwangerschaft oder Mutterschaft einmal unsicher. Gerade beim ersten Kind und der ersten Schwangerschaft war das auch bei mir so. Was tut man also, wenn man etwas wissen möchte und gerade keine Freundin oder so zur Hand hat? Genau man googelt erst einmal drauf los. :-D

In vielen Fällen hat mir das aber leider so gar nicht weitergeholfen und manchmal sogar Angst gemacht, denn hätte ich jedes Mal Mr. Google vertraut, dann hätten alle meine Kinder wirklich schwere Entwicklungsstörungen und ziemlich fiese Krankheiten. ;-)

Aus den Dingen die ich selbst gegoogelt habe, oder andere Mamas in Mamagruppen oder Foren so gefragt haben, habe ich  euch heute 10 Punkte zusammengestellt, die jede Mutter googelt.




1. Habe ich genug Muttermilch?
Das war so ziemlich das erste, was ich nach der Geburt meiner Kinder in die Suchmaschine getippt habe. Ziemlich blöd, wenn ich jetzt so drüber nachdenke. Denn wie soll das irgendjemand im Internet denn wissen? Solltet ihr euch das auch einmal fragen, dann hört auf eurer Bauchgefühl und fragt eure Hebamme oder einen Kinderarzt. Hier kann das Internet nicht helfen.

2. Wie viel Schlaf braucht ein Baby?
Ja auch das habe ich gesucht. Tatsächlich aber erst beim zweiten Kind, denn beim großen gab es beim Thema Schlaf nie ein Problem. Christopher hingegen brauchte von Anfang an wenig Schlaf und das verunsicherte mich damals sehr. Auch hier habe ich sehr viele verschiedene Meinungen gefunden. Geholfen hat mir dabei leider nichts.

3. Ausschlag Baby/Kleinkind
Bildersuche an und los geht's! Hilfe - was man da zusehen bekommt macht einem echt Angst. :-)

4. Anzeichen Gehirnerschütterung bei Kinder
Wer kennt es nicht? Das Kind stürzt zum ersten Mal richtig schlimm, hat eine dicke Beule auf der Stirn und weint. Jede Mama hat erst einmal Angst vor einer Gehirnerschütterung, ist sich aber unsicher, ob man ins Krankenhaus soll oder nicht.

5. Was hilft beim zahnen?
Die Zähne sind ein wirklich leidiges Thema. Bei manchen Kindern kommen sie ganz Problem (ihr glücklichen), bei anderen wiederum ist das ganze richtig schlimm. Ich kann euch nach 3 Kindern und insgesamt 60 qualvollen Milchzähnen eins sagen: Ein Heilmittel das bei allen Kindern hilft, gibt es leider nicht. Aber ich hatte damals gute Tipps im Internet gefunden.

6. Kind hat ständig blaue Flecken
Bitte googelt das nie. Es wird euch Angst machen. Jedes Kind hat mal eine Phase in der es viele blaue Flecken hat. In einem gewissen Ausmaß ist das okay. Die Kinder lernen laufen, stoßen sich viel an und klettern überall hoch. Da bleiben blaue Flecken eben nicht aus. Googeln ist hier keine gute Idee. ;-)

7. Ich spüre mein Baby nicht mehr
Viele haben in der Schwangerschaft Angst, wenn sich das Baby im Bauch nur mehr wenig bewegt. Auch hier ist googeln nicht die beste Idee. Wenn ihr die Vermutung habt, es stimmt etwas nicht, dann ab ins Krankenhaus. Hier kann nur ein Ultraschall oder ein CTG wirklich beruhigen.

8. Kaiserschnitt oder normale Geburt
Darüber sollte man sich gut informieren. Gerade wenn das Thema Kaiserschnitt im Raum steht (aus welchem Grund auch immer). Lasst euch aber nicht von Horrorgeschichten erschrecken, die gibt es sowohl bei der Kaiserschnitt- als auch bei der Seite der normalen Geburt.

9. Ab wann soll ein Baby krabbeln/sitzen/gehen?
Meine Kinder haben sich sehr unterschiedlich entwickelt. Während der große erst mit 15 Monaten gelaufen ist, ist der mittlere schon mit 8 Monaten mit dem Bobby Car durch die Wohnung gedüst. Lasst euch nicht verunsichern und vertraut auf die Erfahrung eures Kinderarztes, der sagt euch schon, ob alles normal ist.

10. Baby hat Fieber/Schnupfen/Husten/Bauchweh
Auch hier findet man zu einigen Themen ganz gute Ratschläge und Tipps. Wenn eurer Baby aber hohes Fieber hat, dann ist es beim Arzt besser aufgehoben. :-)


Und googelt ihr auch so gerne? Was war das erste im Bezug auf Baby oder Schwangerschaft was ihr in die Suchmaschine getippt habt?


Bis bald
 
eure Steffi








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)