Unser Osterurlaub im Kinderhotel Post

Werbung

In den Osterferien waren wir ein paar Tage in einem wundervollen Kinderhotel in Salzburg.

Wunderschön gelegen zwischen den Bergen findet man das Kinderhotel Post in Unken. Wir haben dort ein verlängertes Wochenende verbracht und viel erlebt. Die Kinder waren kaum zu bremsen und wir Eltern konnten so auch ein wenig entspannen. Weil wir das Hotel wirklich wundervoll finden, bringe ich euch heute sehr viele Bilder mit, damit ihr sehen könnt, wie toll wir es dort fanden. :-)

Die Lage

 
Das Kinderhotel Post findet man in Salzburg. Genauer gesagt im Salzburger Saalachtal in Unken. In dieser Gegend findet man wundervolle Berge und die Landschaft ladet gerade zu zu Wanderungen und Spaziergängen ein.
 

Im Kinderhotel Post finden sogar größere Familien ihren Platz, denn es gibt Zimmer die sogar für Familien mit 4 Kindern geeignet sind.
 


Die Umgebung ist wirklich traumhaft. Bei schönem Wetter kann man sich an diesen Ausblicken gar nicht sattsehen.

 


Der Outdoorbereich - Ein Kinderparadies auf 60.000 m²



Wir waren schwer beeindruckt vom dem tollen Außenbereich. Am ersten Tag haben wir es gar nicht geschafft uns alles anzusehen, denn es gibt nichts, was es nicht gibt. Die Kinder konnten keine Sekunde stillhalten. Alles musste ausprobiert und bespielt werden.


 
Ein Highlight für meine beiden großen war auch die tolle Kletterwand. Welches Kind klettert eigentlich nicht gerne? Also meine Jungs lieben das total und haben sich so über die Klettermöglichkeit gefreut. :-)
 

 
 
Sebastian hingegen war kaum mehr vom Trampolin zu bekommen. Er hatte soviel Spaß beim hüpfen. Ich glaube, man kann es auf den Fotos ganz gut erkennen. :-D
 


 

Aber das war längst noch nicht alles: Es gibt Fahrräder zum ausleihen, Tennisplätze, einen Platz zum Fußball und Basketball spielen und ganz neu auch einen Minigolfplatz. Der war aber leider noch nicht fertig, als wir dort waren. Denn hätten wir nämlich auch gerne ausprobiert.
 

Dafür haben wir dann den hoteleigenen Streichelzoo besucht. Dort können die Kinder Ziegen und Ponys streicheln und den Tieren ganz nah sein.

Außerdem gibt es die Möglichkeit Reitstunden zu nehmen. Leider konnte ich meine Jungs aber nicht zum Reiten überreden. Sie sind der festen Überzeugung, dass Reiten nur für Mädels ist. :-D


 

Der Spielplatz


Außerdem findet man draußen auch noch einen riesigen eingezäunten Spielplatz, der direkt an die Terrasse des Restaurants angrenzt. So können Mama und Papa auch mal in Ruhe einen Kaffee trinken während die Kinder im großen Sandplatz spielen.

 


Außerdem gibt es Schaukeln und Rutschen, ein Klettergerüst und ein Karussell. Auch hier ist eine Menge los.  



Außerdem haben wir dort, die wohl absolut coolste Hüpfburg der Welt gefunden.



Ein weiteres Highlight für meine Jungs war der kleine Spielbagger. Mit dem man ganz toll baggern konnte. Die Jungs waren begeistert, denn der Papa hat ja in echt auch so einen Bagger in der Arbeit. Ihr könnt euch vorstellen, dass es mich einige Überredungskunst gekostet hat, sie davon wieder runter zu bringen.



Aber auch in der Sandkiste ist genügend Spielzeug zu finden: Bagger, Lkw und Schaufeln - alles da was kleine Bauarbeiter so brauchen.


Und wenn es Zeit zu gehen war, gab es dann so ein Gesicht:


Ist das nicht niedlich?


Das Restaurant


Das Restaurant ist so toll eingerichtet. Richtig urig und gemütlich. In der Hotelbar kann man abends richtig toll eine gemeinsame Zeit als Paar genießen, denn die Kinder sind im Kinderclub sehr gut aufgehoben und werden dort so toll betreut und bespielt.

Das Essen war total lecker und es blieben keine Wünsche offen. Man konnte zwischen 3 verschiedenen Menüs wählen und für die Kinder gab es ein Buffet mit allem was Kindern so schmeckt.

Außerdem wird sehr auf regionale Lebensmittel geachtet. Das finde ich wirklich toll.



Der Indoorbereich


Einen Tag lang war das Wetter nicht so toll, deshalb haben wir an diesem Tag den Indoorbereich unsicher gemacht. Es gibt dort nämlich, neben dem Kinderclub, auch noch eine große Softplay Anlage und einen kleinen Spielbereich für kleinere Kinder.




Meine Jungs hatten so einen Spaß im großen Bällebad. Es wurde getobt und gelacht bis zum Abend.




Aber auch an die Teenager wurde gedacht. Es gibt einen eigenen Raum mit Playstation und Fußballtisch.



Und wenn das noch nicht genug war, dann können die Kinder abends im hoteleigenen Kino noch einen Film anschauen. :-) Toll, oder?



Der Schwimm- und Wellnessbereich


Ganz besonders verliebt war ich in den Badesee mit der großen Rutsche. Leider war es fürs baden darin noch viel zu kalt. Aber ist dieser Anblick nicht einfach ein Traum?



Neben der Rutsche gibt es dort auch noch einen Sprungturm und eine eigene Ruheoase für die Eltern.


Falls ihr nicht so für Badeseen seid, dann wie wäre es dann mit dem tollen Außenbecken? Dort ist es auch etwas ruhiger.



Außerdem gibt es auch einen tollen Saunabereich mit Wasserbetten zum entspannen und sogar einem TV in der Sauna. :-)



Bei Schlechtwetter kann man auch im Hallenbad schwimmen. Dort gibt es ein Becken für Schwimmer und eins für die kleinen Nichtschwimmer. :)






Unser Fazit



Wir hatten eine wirklich tolle Zeit im Kinderhotel Post. Die Kinder waren so glücklich dort. Die ganze Mannschaft vom Kinderhotel war sehr freundlich und kinderlieb.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt und wollen auf jeden Fall nochmal hin - dann allerdings im Winter, denn ich glaube dann gibt es dort auch noch viel tolles zu entdecken!



Falls ihr neugierig geworden seid, dann schaut doch mal auf deren Homepage vorbei: Klick
 
Alles liebe
 
eure Steffi



Kommentare:

  1. Das Hotel klingt wirklich klasse!

    AntwortenLöschen
  2. wir fahren am Montag und freuen uns schon total!!!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)