...weil unser Alltag ihre Kindheit ist

Viel zu oft vergessen wir, wie viel Wahrheit in dem Spruch "Unser Alltag ist ihre Kindheit" steckt. Ich habe diesen Spruch letztes Jahr zum ersten Mal auf Instagram gelesen und seither ging er mir nicht mehr aus dem Kopf. Anfangs dachte ich nur, dass es ein wirklich toller Spruch ist, aber umso länger ich darüber nachgedacht habe und gegrübelt habe umso mehr möchte ich diesen Spruch in die Welt hinausschreien. Weil er einfach so richtig und wichtig ist.

Unser Alltag ist ihre Kindheit


Der Alltag von uns Eltern ist stressig, da nehme ich mich auch gar nicht aus, und daher vergessen wir oftmals was eigentlich wirklich wichtig ist - dem Stress sei Dank. Hier ein Termin, da Fußballtraining, hier eine Geburtstagsfeier und dort Arbeit und Haushalt. Es ist wirklich nicht einfach immer alles unter einem Hut zu bekommen und dabei nichts zu vergessen und an alles wichtige zu denken. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich mich an nichts mehr erinnern kann. Einfach weil mein Kopf zu voll ist, mit Dingen, Terminen und Gedanken - immer darauf bedacht nichts zu vergessen.

Aber gerade weil mir dieser Spruch so ans Herz gewachsen ist, habe ich mir vorgenommen im Alltag etwas zu ändern. Denn mal ganz ehrlich: Später werden wir wohl nie sagen, dass wir zu viel Zeit mit unseren Kindern verbracht haben, oder? Ganz im Gegenteil. Die Zeit vergeht so rasend schnell. Gestern noch waren sie Babys gehen sie doch morgen schon in den Kindergarten und übermorgen in die Schule. Die Zeit rennt und wir sollten diese kostbare Zeit mit unseren Kindern verbringen.

unser Alltag ist ihre Kindheit


Natürlich muss man gewisse Dinge wie den Job erledigen, ist ganz klar. Geht mir ja genauso. Aber die Freizeit sollte man bewusster wahrnehmen. Die Familienzeit ist mir wichtig, sehr wichtig. So wichtig, dass ich dafür auf andere Dinge verzichte. Wenn man erst einmal gelernt hat, in dieser exklusiven Familienzeit abzuschalten und sich nur auf die Familie konzentrieren kann, dann hat man gewonnen.

Es ist völlig egal, was man in dieser Familienzeit gemeinsam macht. Mal ist es ein Besuch auf dem Spielplatz, mal in der Eisdiele oder auch einfach mal nur ein Zeichentrick, den man gemeinsam guckt. Mein Handy bleibt dabei aus. Gerade in meinem Job hat man das Handy immer parat, um Kommentare zu lesen, Mails zu checken oder ein Bild bei Instagram zu posten. Dieser bewusster Verzicht hat mir ein Stückchen Gelassenheit zurück gebracht. Es fühlt sich besser an.

Erinnerungen schaffen


Wenn meine Kinder später Erwachsen sind und auf ihre Kindheit zurück blicken, dann möchte ich, dass sie sich an schöne Dinge erinnern, die wir gemeinsam erlebt haben. Ganz egal, ob das eine Reise ans Meer oder die Nachmittage im Schwimmbad sind. Ich möchte, dass sie glücklich an ihre Kindheit zurückdenken können. Ich möchte schöne Erinnerungen schaffen und das solltet ihr auch tun.

In 30 Jahren werden wir uns nicht mehr daran erinnern, auf welche Geburtstagsparty die Kinder waren oder wie oft wir sie zum Fußball gefahren haben. Nein, wir werden uns an die schönen Stunden erinnern, in denen wir einfach nur Eltern und Kinder waren. Wisst ihr, was ich meine?


Mama zu sein ist schön, aber noch viel schöner ist es,
die Zeit als Mutter so richtig zu erleben.
 
Und denkt immer daran:
Unser Alltag ist wirklich ihre Kindheit!
 
eure Steffi


Gefällt dir der Beitrag? Dann folge uns doch bei Facebook und verpasse keine neuen Beiträge mehr. (Einfach auf das Bild klicken!)

Facebookbild
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)