Mama kannst du mal?

Was habe ich mich damals gefreut, als meine Kinder zum ersten Mal MAMA gesagt haben. Ich konnte es ja gar nicht oft genug hören. Es war so schön, nach so vielen Monaten in denen sie nicht sprechen konnten, dann endlich das Wort Mama zuhören. Heute höre ich das Wort gefühlt 234.367 Mal am Tag. Mama! Mama? Mammmaaa!!!

Ich bin nicht Superwoman!


Im Moment sind bei uns große Ferien. 9 Wochen lang sind nun alle Kinder zuhause - bei mir. Mein Mann macht sich früh morgens auf den Weg in die Arbeit und kommt erst spät zurück. Und so heißt es bei uns den ganzen Tag nur: MAMA!

Mama kannst du mal?



Auch wenn Ferien sind und es deshalb hier am Blog etwas ruhiger zugeht, so muss ich trotzdem im Hintergrund Emails beantworten, Fotos knipsen und Texte schreiben. Fragt nicht, wie die drei Kinder in dieser Zeit die Bude auf den Kopf stellen. Es ist der Wahnsinn was Kinder in nur 1 Stunde alles herräumen können. Aufräumen mag dann natürlich niemand. 

Mama mir ist fad. Mama ich hab Hunger. Mama wann gibt es Essen? Mama ich will was anderes. Mama ich will fernsehen. Mama was machen wir heute noch?

Es ist wirklich sehr beeindruckend wie viele Fragen mit Mama meine Kinder auf Lager haben. Und was für eine Ausdauer sie dabei haben mich mit ihren unzähligen Fragen zum Wahnsinn zu treiben. Hätten Sie doch nur bei anderen Dingen auch so eine Ausdauer. 

Manchmal frage ich mich, wie man es schaffen soll allem immer gerecht zu werden. Irgendetwas leidet doch immer. Der Haushalt kommt zu kurz oder man wünscht sich mehr Familienzeit. Manchmal wächst mir alles über den Kopf. Und wenn ich dann so von anderen Bloggern lese, dass immer alles toll ist, sich die Kinder nie daneben benehmen und der Haushalt immer top ist, dann finde ich das schade. Denn wieso kann man nicht ehrlich auch mal sagen, dass das Leben als Mama manchmal echt anstrengend ist?

Egal ob nun Mama von 3 Kindern und berufstätig oder Mama von nur einem Baby. Es ist immer anstrengend. Mal mehr - mal weniger. Da bin ich ganz ehrlich zu euch. 

Mama kannst du mal kommen?


Jedenfalls antwortete ich heute mal auf eine "Mama kannst du mal?" Frage einfach mit Nein. Ich brauchte eine Pause. Seit 2 Tagen plagen mich furchtbare Kopfschmerzen. Unzählige Mails wollten beantwortet werden, das Geschirr stapelte sich auf der Spüle (wegen kaputten Geschirrspüler) und die Waschmaschine piepste. 

Die Kinder waren fast schockiert als ich sagte, ich brauche jetzt mal 10 Minuten nur für mich. "Aber Mama wieso brauchst du eine Pause? Du hast doch sowieso immer frei." Hach ja - das wäre ja zu schön um wahr zu sein. 

Die Jungs haben dann tatsächlich mal 10 Minuten auf weitere Mamarufe verzichtet. :-)

Irgendwie ist es ja durchaus schön, dass Kinder wirklich glauben, dass Mama und Papa alles immer schaffen können und nie erschöpft oder richtig müde sind. Für unsere Kinder sind wir einfach immer Superdad und Supermom, oder?

Und wie oft hörst du am Tag: MAMA!?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)