eure Fragen & meine Antworten

Vor kurzem habe ich euch gefragt, ob es Fragen gibt, die ihr mir schon immer mal stellen wolltet. Es kamen wirklich sehr viele Fragen bei mir an und teilweise waren sie auch wirklich sehr persönlich. Ich habe nun einige der Fragen (die am öftesten kamen) einfach mal versucht ganz ehrlich und unverschönt zu beantworten. :-)


Steffi - erzähl doch mal.... - eure Fragen, meine Antworten


1. Wie alt seid ihr alle und wo wohnt ihr eigentlich?
Ich bin 30 Jahre alt, mein Mann 35 und die Kinder sind 7 Jahre, 5 Jahre und 3 Jahre alt. Wir wohnen im schönen Oberösterreich, nicht allzu weit von der deutschen Grenze entfernt. 

2. Wünscht du dir manchmal noch ein Mädchen?
Im Moment ehrlich gesagt nicht. Ich bin ziemlich ausgelastet mit meinen drei Jungs, Job und Haushalt. Deshalb könnte ich es mir im Moment absolut nicht vorstellen noch ein Baby zu bekommen. Auch wenn ich total gerne eine Babymama war. Ich war beim dritten Kind sehr auf ein Mädchen eingestellt und dann doch etwas traurig als feststand, dass es wieder ein Junge wird. Aber nach nur wenigen Tagen (und auch ein paar Tränen) fand ich es gar nicht mehr so schlimm nie eine Mädchenmama sein zu können. <3


eure Fragen - meine Antworten



3. Haben eure Kinder alle ein eigenes Zimmer? Auf wievielen m² wohnt ihr denn?
Wir wohnen auf 175m². Es ist das Elternhaus meines Mannes, welches aber seit 7 Jahren bereits uns gehört. Wir wohnen verteilt auf zwei Ebenen. Ganz oben sind unsere Kinderzimmer. Jedes Kind hat ein eigenes Zimmer. Wollt ihr mal Roomtouren der Kinderzimmer sehen? Es ist ein altes Wohnhaus indem wir immer irgendwas reparieren oder renovieren. Insgeheim träumen wir aber von einem neuen Haus mit großen Garten. 

4. Was arbeitest du eigentlich?
Im Moment ist der Blog mein Job. Der Plan ist, dass ich wenn Sebastian 4 Jahre alt ist, wieder einen Bürojob suche. Allerdings muss ich erst noch das Ferienbetreuungsproblem irgendwie lösen. 9 Wochen Sommerferien sind sehr schwer zu überbrücken. Kann mir einer von euch hier irgendwelche Tipps geben?

5. Ist es anstrengend mit 3 Kindern und einem eher geringem Altersabstand?
Ja ist es. Meine Kinder habe immer einen Abstand von ca 2 Jahren. Es ist schön, weil sie viel gemeinsam machen können und auch oft die selben Interessen haben. Aber es ist auch echt anstrengend. Sie streiten täglich - nur um 10 Minuten später wieder zusammen zu spielen. Wenn einer krank ist, dann werden es mit absoluter Sicherheit die beiden anderen auch. Als der kleinste zur Welt kam war der große noch nicht ganz 4 Jahre. Es bedarf vieler Planung um das alles alleine zu schaffen.


6. Gibt es etwas vor dem du richtig Angst hast?
Ja natürlich gibt es das. Ich hab richtig Bammel vor Schlangen. Zum Glück bin ich noch nie einer in freier Wildbahn begegnet. Im Bezug auf meine Familie habe ich Angst davor, dass sich irgendwer mal schwer verletzt oder richtig schlimm krank wird.

7. Würdest du immer wieder den Altersabstand von ca 2 Jahren wählen?
Im Prinzip ja. Es ist schön, wie der Große mit dem mittleren und der mittlere mit dem kleinen spielt und umgeht. Der Altersunterschied vom Großen zum kleinen sind fast 4 Jahre und im Moment können die beiden leider gar nichts miteinander anfangen, einfach weil die Interessen im Moment zu unterschiedlich sind. Das finde ich sehr schade und wäre sehr traurig darüber, wenn es immer so wäre.


*****


Habt ihr noch weitere Fragen? Dann stellt sie gerne in den Kommentaren hier am Blog. Ich versuche dann alle zu beantworten. 

eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)