Winterausflug auf den Dachstein - Outdoorkleidung von Villervalla

Letztes Wochenende haben wir einen ganz besonders tollen Ausflug gemacht. Wir sind mit dem Auto in die schöne Steiermark gefahren und haben den Dachstein Gletscher besucht. Denn dort oben liegt schon richtig viel Schnee und außerdem wollten wir den genialen Eispalast besuchen und bei dieser Gelegenheit haben wir auch die neue Outdoorkleidung der Kinder getestet. 


Werbung



 Der Dachstein Gletscher ist ungefähr 2 Autostunden von uns zuhause entfernt. Aber diese Autofahrt hat sich wirklich gelohnt. Wir haben nicht schlecht geschaut, wie viel Schnee bereits in fast 3000 Meter Höhe liegt und vor allem wie eisig kalt es dort oben ist. Wir waren Sonntag dort und leider war es an diesem Tag sehr stürmisch, der Wind am Berg war eisig kalt und die Gondel musste auch aufgrund des Windes öfters mal pausieren. Ich wollte unbedingt auf die Hängebrücke. Aber diese war leider wegen des Schneesturms gesperrt. 





Obwohl es wirklich sehr kalt war, haben die Jungs in ihrer neuen Winterkleidung von Villervalla. Wir besitzen bereits einige Kleidungsstücke dieser .... Marke, aber die Schneeanzüge und die Winterjacke sind unsere ersten Outdoorkleidungsstücke davon. Ich war auf der Suche nach einem zeitlosen Design, welches mir auch in einigen Jahren noch gefällt. Denn wie ich euch schon öfters erzählt habe, tragen meine Jungs immer die Kleidung des großes Bruders auf. Deshalb muss bei uns eine Winterjacke auch einiges aushalten und wird meist pro Kind 2 Winter lang getragen. 

Die Marke Villervalla wird nun endlich auch online verkauft. Über Swestars kann man sich die bunte und dennoch zeitlose Kinderkleidung endlich bequem nach Hause bestellen. 

Die Schneeanzüge und Winterjacken sind alle mit einer Wassersäule von 8000 mm. Er ist atmungsaktiv und sorgt  dafür, dass den Kindern warm ist, sie aber nicht schwitzen. Bei den Händen sorgt ein Schneestopabschluß dafür, dass kein Schnee oder Wind ins innere kommt. Die Kleidung ist bei 40 Grad in der Waschmaschine waschbar.


Nachdem die Kinder eine Zeit lang im Schnee getobt hatten, sind wir in den Eispalast gegangen. Das ist eine Eishöhle, die unter einer 6 Meter dicken Eisschicht liegt und in der man wundervolle Kunstwerke aus Eis betrachten kann. Ich war wirklich sehr beeindruckt. Alles war so schön beleuchtet und es sah irgendwie magisch aus.




Schon ziemlich beeindruckend, was da so unter dieser dicken Eisschicht geschaffen wurde. Die Jungs fanden es ziemlich aufregend. Sie erkundeten den Eispalast und wir alle hatten viel zu bestaunen. 





Da der Eispalast so weit unter dem Eis liegt, kann man diesen sogar auch im Sommer besuchen. Da ist er bestimmt auch ein tolles Ausflugsziel. 





Falls ihr mal in der Nähe seid, dann kann ich euch den Eispalast wirklich als Ausflugsziel empfehlen. Es hat auch den Kindern sehr gut gefallen. 




Wie schon erwähnt, gibt es am Dachstein Gletscher eigentlich auch noch eine große Hängebrücke und eine "Treppe ins nichts". Beides war aber leider wegen dem Schneesturm gesperrt. Die Schi Lifte sind allerdings schon geöffnet. 




Die Aussicht war wirklich gigantisch. Ich finde die Fotos könnten problemlos als Postkartenmotiv herhalten, oder? Wie gemalt, fast unglaublich, dass das alles echt ist. So ein Naturwunder ist wirklich beeindruckend. Ich hätte stundenlang dort stehen können und einfach nur in die Ferne schauen können. Irgendwie fühle ich mich in den Bergen immer so frei. Ich liebe es in die unendliche Weite schauen zu können. 






Irgendwann wollten die Jungs aber wieder im Schnee toben und den ersten Schneemann des Jahres bauen. Wir waren zu dieser Zeit schon ungefähr 2 Stunden am Berg und den Kindern war in dieser Zeit kein einziges Mal kalt. 

Die Schneeanzüge von Villervalla haben sie schön warm gehalten und es ging weder nass durch, noch konnte der eisige Wind irgendwo hinein. Bei den Händen und Füßen gibt es extra einen Wind- und Schneeschutz. So hat die Kälte wirklich absolut keine Chance mehr und auch nach vielen Stunden in eisiger Kälte ist den Kindern immer noch warm.




Als wir dann später wieder im Tal angekommen sind, wollten die Jungs immer noch nicht nach Hause. Zum Glück lag auch im Tal schon etwas Schnee. Wir toben uns noch so richtig aus, bevor wir dann wieder nach Hause fuhren.




Ich bin wirklich froh, dass die Winterkleidung von Villervalla den Härtetest sehr gut überstanden hat. Denn bei Outdoorkleidung spare ich lieber nicht. Lieber ist es mir 20€ mehr zu investieren und ich dann weiß, dass es den Kindern warm ist, auch wenn wir lange unterwegs sind.

Wir verbringen einfach viel Zeit draußen, meine Jungs brauchen das einfach, und da ist es mir besonders wichtig, dass sie warm eingepackt und gut geschützt sind.






Ich glaube die glücklichen Gesichter der Kinder sprechen für sich, oder?

Die Kleidung von Villervalla hält sehr warm, hat ausreichend Reflektorflächen um auch in der Dunkelheit gut gesehen zu werden, das Design ist zeitlos schön und durch die hohe Wassersäule hat auch die Nässe keine Chance. 

Zudem ist die Kleidung bequem und lässt den Kindern ausreichend Bewegungsfreiheit um im Schnee zu toben, oder die Piste auf Schi hinunter zu flitzen. 




Bestellen könnt ihr die Kleidung bei Swestars: Klick


Alles liebe,

eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)