Schnuller - unsere Erfahrungen und Abgewöhnung

Grundsätzlich sei gesagt, jede Mami entscheidet selber, ob das Baby einen Schnuller bekommt. Wie oft es den Schnuller bekommt und wie lange es den Schnuller behalten darf.

Manche Eltern entscheiden sich gegen Schnuller - auch okay. :-)

Oder aber die Babys wollen gar keinen oder nehmen lieber ihren Daumen zum lutschen.

Schnuller - Erfahrung und Abgewöhnung


Ich war mir eigentlich immer schon sicher, dass meine Kinder einen Schnuller bekommen, wenn sie denn einen möchten. Und so habe ich auch schon in der Schwangerschaft welche besorgt. Ich kaufte die Neugeborenen Schnuller von Mam.

Baby mit Schnuller


Sind die nicht zuckersüß? Ich liebe ja so kleine Schnullerbabys einfach. <3 Hach wo ist die Zeit nur geblieben.

Sanfte Abgewöhnung


Jetzt möchte ich euch gerne erzählen, wie ich mit dem Schnuller umgegangen bin. Das erste Lebensjahr durften meine Kinder immer einen Schnuller haben, wenn sie einen wollten. Das war beim einen mehr, beim anderen weniger. Ab dem ersten Geburtstag habe ich dann versucht, den Schnullergebrauch ein bisschen zu minimieren, aber nicht so dass die Kinder es gemerkt hätten.

Nach dem zweiten Geburtstag gab es den Schnuller dann nur mehr zum schlafen bzw im Bett. Wenn sie untertags den Schnuller wollten, dann erklärte ich ihnen, dass dieser nur mehr zum schlafen da sei, und wenn sie jetzt den Schnuller möchten, dann müssen sie sich ins Bett legen.

Ich sag euch, dass hat keine 2 Tage gedauert und dann war ihnen das zu blöd. Anfangs legten sie sich ins Bett wenn sie den Schnuller wollten, aber nach 2 min war ihnen das zu langweilig - also Schnuller weg und raus aus dem Bett.
Ich war selbst so erstaunt wie das funktionierte, dass ich auch beim mittleren so verfuhr und auch beim dritten, wenn es in ein paar Monaten soweit ist, werde ich es wieder so machen.

Ab 2,5 Jahren habe ich dann immer mal wieder Schnuller "verschwinden" lassen, so dass zum Schluss nur noch einer übrig blieb. Nach einer Zeit war dieser dann leider auch weg, also blieb gar nichts anderes übrig als ohne Schnuller zu schlafen. Schließlich hatten schon alle Geschäfte geschlossen wo man hätte einen neuen kaufen können.

Auch das klappte. Zwar mit ein paar Tränchen, aber die waren nur ganz kurz und schnell wieder getrocknet. Am nächsten Tag war keine Rede mehr von den Schnullern. Abends fragte er mich dann nochmal um einen. Oh nein, wir hatten vergessen welche zu kaufen. Blöd aber auch. Diesmal noch nicht mal mehr Tränen.

So hatte mein großer den Schnullerentzug geschafft. <3 Ich war mächtig stolz.


Man sollte schon versuchen den Schnullergebrauch ein bisschen einzudämmen. Jeder von uns weiß schließlich, dass ständiges Schnullern den Zähnen schaden kann.

Ich ziehe wirklich den Hut vor den Müttern, die ihren Kindern keinen Schnuller geben bzw. die ohne Schnuller auskommen. Das wäre für mich unvorstellbar gewesen.

Wie war oder ist das bei euch? Haben eure Kinder einen Schnuller? Welche Marke benützt ihr?

Bis bald
eure Steffi






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)