DIY-HUSTENSAFT FÜR KINDER

Herbstzeit ist bei uns Erkältungszeit.


Einer der drei Jungs ist eigentlich immer erkältet und quält sich mit Husten und Schnupfen durch den Tag bzw die Nacht.

Manchmal sind sie dabei wirklich schon arm, wenn sie sich fast die Seele aus dem Laib husten. :-(

Aber seit 2 Jahren mache ich im Herbst immer unseren eigenen Hustensaft. Der hilft Ihnen eigentlich immer ganz gut und sie finden nachts besser zur Ruhe.

Deshalb möchte ich euch heute meinen DIY-Hustensaft zeigen.

*****

Was brauche ich dazu?

Ihr braucht wirklich nur ganz wenige Zutaten. Also genau genommen nur 2.
Einen schwarzen Rettich und braunen Kandiszucker.





Wie bereite ich den selfmade-Hustensaft zu?

Ihr müsst beim schwarzen Rettich oben den "Deckel" abschneiden. Das innere vom Rettich mit einem Löffel raushohlen - so dass aber noch eine stabile Ausenwand bleibt. Danach macht ihr ein kleines Loch in den Boden des Rettichs. Danach setzt ihr ihn auf ein Glas und füllt ihn mit braunem Kandiszucker. Nun gebt ihr den Deckel drauf und wartet. Der Zucker entzieht dem Rettich viel Vitamin C und schleimlösende Stoffe.

Nach ca 1 Tag hat sich im Glas dann der Hustensaft gesammelt. Den fertigen Hustensaft bitte im Kühlschrank lagern.





Dosierung des Hustensafts

Der Hustensaft ist für Kinder ab 2 Jahren geeignet.
Ihr könnt den Kindern bis zu 4mal täglich 1 Esslöffel geben, bei akutem Husten.
Zur Vorbeugung gegen Erkältungskrankheiten bitte nur 1 Esslöffel pro Tag.



*****

Meine Kinder nehmen den Saft gerne (schmeckt ihnen wohl) und er hilft auch gut. Kanntet ihr diesen Hustensaft schon? Wendet ihr gerne alte Hausmittel an?

Bis bald
eure Steffi






Schlagwörter: #Hustensaft #diy #hustensaftausrettich #Kinder #Hausmittel #erkältung






Kommentare:

  1. Danke für das Rezept! Bin erst neulich an einem schwarzen Rettich vorbeigelaufen und hab noch überlegt,w as ich damit anstellen könnte. Jetzt lieg ich kompett flach, Halsschmerzen, Hustenreiz und belegte Stimme - jetzt weiß ich, was ich morgen besorgen werde ;)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      erstmal gute und schnelle Besserung. Ich hatte genau das selbe wie du letzte Woche. Der Rettich Hustensaft hat mir diesen blöden Hustenreiz super genommen und nach ein paar Tagen war ich wieder fit. Alles liebe Steffi

      Löschen
  2. Hi Steffi,

    Den Saft kannte ich nicht, hab aber zufällig noch nen schwarzen Rettich im Kühlschrank ;)
    Ich mach mir Hustensaft immer mit Zwiebeln und Kandiszucker. Hilft auch gut bei Halsschmerzen und geht ganz ähnlich wie der Rettich-Saft. Ich werd das Rezept demnächst mal auf meine Seite stellen.
    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Steffi, Rettich-Hustensaft kannte ich noch nicht. Ob der auch bei Erwachsenen hilft? Ich werde es mal ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept. Ich kenne nur Zwiebel-Honig, dazu habe ich aufgrund der aktuellen Hustensaison auch letzte Woche erst einen Blogpost geschrieben.
    LG Carolyn von Flickensalat

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)