MEINE 2.SCHWANGERSCHAFT 2011 - KAISERSCHNITT JA ODER NEIN?


Heute erzähle ich von meiner zweiten Schwangerschaft



Als unser großer gerade erst 1 Jahr alt war, wurde der Wunsch nach einem Geschwisterchen immer größer. Also beschlossen mein Mann und ich es ab jetzt zu versuchen, da wir ehrlich nicht damit rechneten wieder so schnell wie beim ersten Mal schwanger zu werden.

Aber tatsächlich hat es bereits im zweiten Monat geklappt. :-)

Und so hatte ich dann Anfang Mai meinen ersten Termin beim Frauenarzt. Ich war da in der 11. Schwangerschaftswoche. Es war alles bestens. :-)

Probleme in der Schwangerschaft


Zwei Wochen später, also in der 13. Schwangerschaftswoche, bekam ich auf einmal sehr starke Blutungen. Ich hatte eine riesen Angst eine Fehlgeburt zu haben. Ich bin also zum Arzt und das kleine Herzchen schlug zum Glück. Woher das Blut kam bzw was die Ursache für die Blutung sei konnte er mir nicht sagen. Er verordnete Ruhe.



Ab der 15. Woche hatte ich starkes Sodbrennen. Ich konnte fast nichts mehr essen und trinken. Ich reagierte auf fast alles mit extremen Sodbrennen und Magenschmerzen. Mein Arzt tat das immer ein bisschen ab, so dass ich auch oft an mir zweifelte und glaubte ich sei wohl ein wenig zu empfindlich.

Rund um die 20. Woche musste ich dann einen Test für Schwangerschaftsdiabetes machen, da mein Arzt meinte, das Baby sei zu groß für die berechnete Schwangerschaftswoche.

Und ja, leider war der Test positiv. Ich musste mich also ab jetzt an eine strenge Diät halten und anfangs 7mal am Tag meinen Blutzucker messen. Später nur noch 4mal täglich. Diese Diät war anstrengend für mich und es belastete mich sehr. Aber dazu kommt nochmal ein extra Erfahrungsbericht. Das positive daran war, dass ich in dieser Schwangerschaft insgesamt nur 3kg zugenommen habe.

Ab der 26. Woche wurde immer Eiweiß im Harn festgestellt und auch mein Blutdruck war immer mal wieder zu hoch. Ich bekam, aufgrund meiner Schwangerschaftsvergiftung 2010, Blutdrucksenkende Tabletten und Ruhe verordnet. Was natürlich mit einem Kleinkind zuhause nicht so einfach war.

Ich kämpfte mich durch. Aber das Sodbrennen das immer noch da war, mittlerweile seit über 10 Wochen, machte mich fertig. Ich konnte nicht essen, nicht schlafen, ja nicht mal mehr trinken. Immer nur Leitungswasser in ganz kleinen Schlucken.

Irgendwann verlies mich die Kraft und mein Mann brachte mich ins Krankenhaus. Die Ärztin dort nahm mich endlich mal ernst und stellt eine Magenschleimhautentzündung fest. Ich musste stationär im Krankenhaus bleiben und bekam einen Magenschutz verschrieben. Dieser erleichterte mir das ganze etwas.

Kaiserschnitt - ja oder nein?


Ende Oktober hatte ich dann meinen letzten Frauenarzttermin. Alles soweit in Ordnung gewesen, nur das Baby lag in Beckenendlage, deshalb riet er mir wieder zu einem Kaiserschnitt. Das Baby war da 2,44 kg schwer.

In der Entbindungsklinik zum Geburtsplanungsgespräch zeigte der Ultraschall, dass das Baby sich nochmal drehen wollte, es aber leider nicht mehr ganz geschafft hat. Es lag schräg im Bauch.
Die Ärzte rieten mir zu einem Kaiserschnitt.

Und so wurde für den 22.11.2011 der Termin vereinbart.

Mann war ich aufgeregt. :-D

Ich war so gespannt auf den kleinen und auf das Mama sein mit 2 kleinen Kindern.


Wenn ihr wissen wollt, ob auch der zweite Kaiserschnitt problemlos verlaufen ist, dann abonniert doch gerne unseren Newsletter (rechts in der Sidebar) dort werdet ihr regelmäßig über Neuigkeiten informiert. :-)


bis bald
eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)