UNSER WICKELTISCH | AUFBEWAHRUNG & ORGANISATION

- Anzeige -

Heute geht's um das Thema Wickeltisch. Als ich zum ersten Mal schwanger war, habe ich mich so gefreut, als mein Mann damals die Wickelkommode aufgebaut hatte und ich räumte wie wild alles ein. Doch schon bald nach der Geburt zeigte sich, dass vieles doch nicht so praktisch ist, wie ich anfangs vielleicht dachte. Meine Tipps zur Aufbewahrung und der Organisation am Wickeltisch möchte ich deshalb heute gerne an euch weitergeben. :-)





*****

Am Anfang hatten wir einen etwas preisgünstigeren Wickeltisch mit 1 Schublade und 2 Schranktüren. Ich dachte die günstigste Version würde reichen. Aber schon nach kurzer Zeit klemmte andauernd die Schublade und die zwei Schranktüren unten waren wirklich sehr unpraktisch. Außerdem war die Wickelfläche sehr klein, sodass Feuchttücher und allerlei Utensilien seitlich keinen Platz mehr fanden. Nach 1,5 Jahren hatte der Wickeltisch dann ausgedient. Nach dem Umzug war er absolut nicht mehr zu gebrauchen und da ich zu diesem Zeitpunkt zu Kind Nr. 2 schwanger war, musste dringend ein neuer Wickeltisch her.

******

Ich suchte wirklich lange nach einem Wickeltisch mit breiter Fläche und Schubladen und welcher lange verwendet werden kann. Dabei bin ich dann auf den Wickeltisch von Ikea aus der Stuva Serie aufmerksam geworden. Dieser bietet alles was ich mir gewünscht hatte.

1. Eine breite Wickelfläche
2. Schubladen
3. Es wird kein Platz hinter der Wickelkommode verschwendet, da die Kommode bis hinten an die Wand geht.
4. Er kann extrem lang verwendet werden, da der Wickeltisch später einfach zu einem Schreibtisch umgebaut werden kann.

*****

Wenn man dann endlich seinen perfekten Wickeltisch gefunden hat, geht es daran ihn funktionell und praktisch einzurichten. Es sollte alles griffbereit sein, denn man darf das Baby beim wickeln wirklich keine Sekunde aus den Augen lassen.

Sehr praktisch dabei hat sich unser Windelspender von Rotho Babydesign gezeigt. Man kann ganz einfach und mit nur einer Hand die einzelnen Windeln heraus ziehen. Eine Hand kann somit immer beim Baby bleiben, was gerade in dem Alter von Vorteil ist, wenn sich die kleinen blitzschnell umdrehen. Außerdem hat man durch den Windelspender wieder mehr Platz in der Wickelkommode, da ja die Windeln nicht mehr darin aufbewahrt werden müssen. Links und rechts hat man außerdem noch Platz um Deko oder Cremes aufzubewahren.





Als zweites empfehle ich euch einen guten Windeleimer. Der Wickeltisch steht bei uns im Kinderzimmer und es gibt doch nichts ekligeres, als wenn das Kinderzimmer dann ständig nach den gebrauchten Windeln riechen würde. Wir haben hier den Windeleimer von Tommee Tippee inkl. der Erhöhung, in welcher dann auch noch 3 Ersatzfolienkasetten ihren Platz finden. Die Erhöhung ist wirklich klasse, kein lästiges hinunterbeugen mehr und auch hier kann immer eine Hand beim Baby bleiben. Richtig klasse - der Geruch dringt nicht nach außen. Für uns die absolut richtige Entscheidung.




Auf dem unteren Foto seht ihr die Aufbewahrungsmöglichkeit für die Ersatzkasetten. Der Platz reicht für 3 Stück.



*****

Nach einiger Zeit des Wickelns hatte sich sehr schnell gezeigt, dass doch auch öfters mal was daneben geht und man das Baby daher öfters umziehen muss. Daher habe ich jetzt auch ein wenig Kleidung in der Wickelkommode - vor allem Bodys sind hier sehr wichtig.



Als dreifache Mama habe ich in den letzten 6 Jahren ununterbrochen , kurzer Altersabstand sei Dank, Windeln gewechselt. Ich weiß es wirklich nicht wie viele es wirklich waren, aber würde ich mit durchschnittlich 4 Stück am Tag rechnen wären das unglaubliche 8.760 Stück. Das ist schon eine beachtliche Zahl. Daher ist meine Erfahrung doch schon ganz beachtlich würde ich sagen.



*****

Das wichtigste ist beim Wickeltisch wirklich die Funktionalität und eine große Wickelfläche (die Kinder werden schließlich nicht kleiner) und das alles top organisiert ist, so dass ihr euer Baby schnell und sicher wickeln könnt.

Falls ihr unseren Wickeltisch auch noch gerne in Form eines Videos sehen möchtet, dann klickt einfach hier unten auf das Bild. :-)


Was ist euch noch wichtig beim Wickeltisch?

Alles liebe

eure Steffi






Kommentare:

  1. Liebe Steffi,

    zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich den Windelspender garnicht gekannt habe. Dank deinem Beitrag überlege ich mir aber wirklich jetzt bei Baby Nummer 2 einen zu kaufen. Sonst komme ich mit den unterschiedlichen Windelgrößen am Tisch nur durcheinander. Klein-Leo braucht dann ja auch noch Windeln, wenn das Baby da ist. Danke für den Tipp!
    Finde aber Wickelkommoden mit 3 Laden auch sehr, sehr praktisch. Bin ganz begeistert wie übersichtlich und aufgeräumt deine Wickelkommode ist. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steffi, ich finde Deinen Bericht ganz toll. Auch das Video fand ich toll. Bis jetzt wusste ich auch nicht, dass es so einen praktische Windelbox gibt, die man wie Du es auch gemacht hast in direkt neben dem Wickeltisch aufhängen kann.

    So hat man immer eine hand frei beim Windelwechseln und beim Kind. Und wenn ich die Windel entsorgen möchte benutze ich einfach den Sangenic Eimer mit der Erhöhung. Damit habe ich immer noch eine hand frei bei meiner Maus und kann die Windeln ohne Probleme entsorgen.

    Ist der Windeleimer wirklich so gut? Würde mir gerne auch so einen zulegen mit einem Ständer.

    Danke schonmal für deine Antwort.

    Gruß
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Melanie,

    der Windelspender ist wirklich klasse, man hat so wirklich immer eine Gand fürs Kind frei und zudem sieht es irgendwie immer ordentlich aus. Weißt wie ich meine? :-)

    Ja der Windeleimer ist wirklich gut. Sef Geruch wird sehr gut darin eingeschlossen. Man riecht bei uns im Kinderzimmer wirklich nichts davon und alle drei Tage leere ich ihn dann aus. :-)

    Ganz liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Steffi,

    ja ich finde die Windelbox (habe eben nach dem Namen bei Rotho Babydesign geschaut) wirklich toll, auch vom Aussehen her. Vor allem kann man ganz schön auch seitlich an due Ablageflächen Cremes, Öle, usw. für das baby ordentlich bereitstellen.

    Wir werden uns auch die Windelbox und den Sangenic Windeleimer mit Ständer nehmen, denn wir sind überzeugt, dass der Wickelalltag dadurch deutlich erleichtert wird. Ich habe im Internet gesehen, dass man in den Ständer auch Kassetten verstauen kann. Stimmt das? ich habe das in deinem Bericht leider nicht gesehen und es wäre wichtig für mich zu wissen, vielleicht mit einem Bild wie das aussieht?!

    Es wäre schön, wenn Du villeicht noch eine Art Feedback nach einem Langezeit Test schreiben könntest.

    Viele liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Melanie,

    ja das stimmt man kann bis zu drei Kasetten darin verstauen (hatte ich im Bericht auch erwähnt).

    Ich kann dir gerne morgen noch ein Foto davon machen :-) Das ist kein Problem.

    Gerne kann ich auch in ein paar Wochen nochmal berichten, ob und wie wir zufrieden sind usw.
    Gibt es etwas dass dich dabei besonders interessiert?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)