die hässliche Winterphase oder die Mama dreht bald durch Zeit

Jedes Jahr im Herbst/Winter drehen meine Kinder durch. Normalerweise starten meine Kinder die "ich bringe Mama zum durchdrehen" Phase erst Mitte November. Dieses Jahr haben sie aber beschlossen dies schon im Oktober auszuprobieren.

Meine drei Jungs haben alle im Winter Geburtstag. Es ballt sich also alles auf drei Monate - Geburtstage, Nikolaus und Weihnachten. Heuer ist es bereits das vierte Jahr in dem diese Zeit so anstrengend und kräfteraubend ist. Ich denke das alles hat einfach mit der Entwicklung zu tun, denn jedes Mal nach dieser Phase haben alle drei einen enormen Entwicklungssprung zu verzeichnen.


Ich weiß Trotzphasen sind für die Entwicklung der Kinder besonders wichtig. Aber müssen sie diese Phasen jedes Jahr zur gleichen Zeit haben?? Ich sags euch zur Zeit läuft hier irgendwie alles drunter und drüber. Kleine Kostprobe gefällig?

******

Schon früh morgens werde ich von Christopher angepflaumt. Schließlich kann es das doch bitte nicht sein, dass ich um 5:30 Uhr noch nicht die Nacht für beendet erklären will. Der große kommt eine halbe Stunde später runter und gibt ebenfalls seinen Unmut bekannt, weil es eben kein Fernsehen vor der Schule um 6 Uhr morgens gibt. Der kleine ist grantig weil ich ihn um 7 Uhr morgens wecke, weil wir leider los müssen...

Das Anziehen ist ebenso ein Drama. Wieso muss man bei 1 Grad Celsius bloß warme Schuhe, Jacke und Mütze anziehen? Blöde Mama...

Wir gehen runter. Ich öffne die Autotür für Christopher. Wieder einen Fehler gemacht. Mama kann aber auch nie was recht machen. Öffne ich die Tür bin ich blöd, weil er nie was alleine machen darf. Öffne ich die Tür aber nicht, bin ich auch blöd, weil ich nie für ihn die Tür öffne. Verstehst du? Ich bin einfach die blödeste Mama auf der Welt - naja zumindest in diesem Moment.

Alexander hat mal wieder vergessen seine Schultasche mitzunehmen. Dreimal dürft ihr raten, wer daran Schuld ist? Sebastian spielt in der Zwischenzeit mit sämtlichen Knöpfen im Auto und versteht nicht, warum mir das absolut nicht gefällt.



Das ganze zieht sich bis abends so hin: das Essen schmeckt nicht, das vorgeschlagene Nachmittagsprogramm ist doof und warum darf man eigentlich nicht den ganzen Tag lang fernsehen?

Aber Gott sei Dank bin nicht nur ich blöd, sondern auch die Brüder. Egal in welcher Konstellation sie spielen - es gibt Streit und das so richtig.

*****

Wie jedes Jahr versuche ich mir einzureden, dass das alles nur eine Phase ist und spätestens im Februar der Spuk wieder vorbei ist. Dieses Jahr fällt mir das aber ganz besonders schwer, denn eigentlich wäre ich nach 7 Jahren Mama sein nun auch einmal Reif für einen Urlaub.


Sagt mal haben eure Kinder auch solche Phasen? Vielleicht auch immer um den Geburtstag herum? Das würde mich echt mal interessieren. Vielleicht bin ich ja nicht alleine mit meiner Beobachtung.
Alles liebe
eure Steffi

Kommentare:

  1. Du sprichst mir aus der Seele, sch... Winter :) Dazu kommen dann noch Krankheiten und Unfälle, die fehlen noch bei deiner Aufzählung.

    LG,

    Thomas (Kidegate.de)

    AntwortenLöschen
  2. Wir hatten heute auch so einen Tag. Ich habe einen Jungen und ein Mädchen. Das Mädl ist eigentlich ziemlich entspannt, aber der Sohnemann - waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah. Anziehen - doof. Bus gehen - doof. Jause vergessen - Wutanfall, weil Mama nichts gesagt hat. Mich anpflaumen, weil sich die Schwester nicht küssen lässt und ich daran Schuld sei....und da war es gerade mal 8 Uhr am Morgen....

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Dieser muss erst von mir freigeschaltet werden, ist dann aber sichtbar. :-)